Licht wärmt unsere Seelen.

Besonders, wenn wir uns in der Natur oder in unseren Gärten aufhalten. Schon der deutsche Schriftsteller und Philosoph Berthold Auerbach (1812 – 1882) wußte das Licht in der Natur zu schätzen, denn es inspirierte ihn zu der Erkenntnis:

»In der Rosenknospe ist alles vorberei- tet, aber Duft und Farbe entstehen erst im Licht«.
Ob er damit auch die rein visuelle Er- lebnissteigerung durch die Sonnenbe- leuchtung meinte, bleibt sein Geheim- nis.
Wir denken aber, dass er diesen Aspekt in seine Betrachtung und Empfindung mit einbezog.
Gerade der Wechsel von Licht und Schatten im Laufe eines Tages, verbun- den mit dem unterschiedlichen Wachs- tum in den Jahreszeiten, macht ein Wandeln in historischen Gärten und Parks immer wieder zu einem groß- artigen und sinnlichen Erlebnis.

Das Motiv zeigt den klassizistischen Tempel auf der Schwaneninsel der Karlsaue in Kassel.

Weber Fotodesign
Hier kommen Sie zu weiteren Motiven der jeweiligen Rubrik